Ende des Supports für Windows Server 2003

Microsoft informiert darüber, dass der Support für Windows Server 2003 zum 14. Juli 2015 eingestellt wird. Wenn Sie noch Windows Server 2003 nutzen, beginnen Sie jetzt frühzeitig mit der Planung der Migration, um Sicherheits- und Compliance-Risiken zu vermeiden.

Nach über 10 Jahren endet der Produktlebenszyklus von Windows Server 2003 mit dem Ende des Supports am 14. Juli 2015. Nach dem Ende des Supports wird Microsoft keine Updates, Hotfixe oder Security-Patches mehr bereitstellen. Dies betrifft alle Editionen von Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2 und den Microsoft Small Business Server (SBS) 2003.

Beginnen Sie jetzt frühzeitig mit der Planung, um Sicherheits- und Compliance-Risiken zu vermeiden und bei der Migration von technologischen Innovationen zu profitieren.Weitere Informationen finden Sie bei Microsoft unter http://www.microsoft.com/de-de/server-cloud/products/windows-server-2003/

Der frühe Vogel kann uns mal!

Sie stehen zu Recht auf dem Standpunkt, dass Sie in Ihrer EDV nicht ständig das Neueste haben müssen. "Never change a running system" ist hier das geflügelte Wort.

Allerdings ist jetzt allmählich der Zeitpunkt erreicht, wo die alten Systeme unsicher werden und nicht mehr dauerhaft ihren Zweck erfüllen.

Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat Microsoft Sicherheits-, Leistungs- und Stabilitätsaktualisierungen für Windows Server 2003 bereitgestellt, mit denen Sie Ihre Systeme auf dem aktuellen Stand halten konnten.

Ab Juli 2015 wird künftig das Risiko von Hackerangriffen auf Windows Server 2003 Systeme sehr viel höher, weil Microsoft dafür keinen Support mehr bereitstellt. 

Dazu kommt noch ein weiterer Aspekt. Mit veralteter Technologie wird es immer schwieriger, im heutigen Wettbewerb zu bestehen. Mit einer modernen IT-Struktur und der Leistungsfähigkeit heutiger Hard- und Software hingegen können Sie vieles schneller, effizienter und besser erledigen.

Höchste Zeit für den Umstieg auf California.pro!

Wenn Sie noch eine alte AVA-Software oder auch California 3000 nutzen, dann wird es jetzt höchste Zeit auf die Nachfolgelösung California.pro von G&W umzusteigen.

Die Baukostenmanagementlösung und AVA-Software California.pro ist nicht nur die perfekte Lösung für Windows 7, sondern auch für Windows 8 bzw. 8.1 und Windows Server 2012 zertifiziert! Die neueste Version ist sogar schon für das kommende Betriebssystem Windows 10 vorbereitet. California.pro kommt mit der neuen Microsoft Benutzeroberfläche den Anwendern entgegen und bringt einen deutlichen Produktivitätsgewinn.

Für G&W Kunden besonders günstig

Der Umstieg von California 3000 ist besonders einfach, da die komplette California 3000 Datenbank in California.pro übernommen wird.

Und er ist auch nicht teuer. Sie kaufen das Programm nicht neu, sondern zahlen nur einen Bruchteil des Listenpreises für das Upgrade von California 3000.

Rufen oder mailen Sie uns einfach an. Ihr zuständiger G&W-Partner und unsere G&W-Mitarbeiter beraten Sie gern und bieten Ihnen California.pro auch besonders günstig an.

So erreichen Sie uns:

Mail an umstieggw-softwarede oder per Telefon:

G&W Stammhaus München

G&W Niederlassung Berlin

G&W Niederlassung Essen

G&W Geschäftsstelle Südwest

Tel: 089 / 51506-4

Tel: 030 / 420247-7

Tel: 0201 / 61354-0

Tel: 0711 / 99746604

 

 

 

Oder per Fax an G&W MünchenFax: 089 / 51506-999