KOBOLD: Neues Service-Pack 6 für KOBOLD CONTROL verfügbar

G&W Partner Kobold Management Systeme GmbH hat das neue Service-Pack 6 für sein Programm KOBOLD CONTROL herausgebracht. Lesen Sie hier mehr über die Neuerungen.

KOBOLD CONTROL - die Software für das Projekt- und Büromanagement richtet sich an Planungsbüros (Architektur, TGA, Elektro, Tragwerksplanung, konstruktiver Ingenieurbau) und unterstützt die Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine.

Ziel und Anspruch von KOBOLD CONTROL ist es, ein umfassendes Projektmanagement zu bieten, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen.

Folgende Änderungen im aktuellen Service-Pack 6 Versionsstand: 14.0.6.1270 an Kobold-Control wurden im Detail durchgeführt:

Anwesenheit:

  • Pausenkorrektur überarbeitet. Bislang wurde die Pausenkorrektur nur am Folgetag für den Vortag berechnet, jetzt geschieht dieses bereits nach dem "Spätesten Pausenende".

Mitarbeiter-Cockpit:

  • Im Mitarbeiter-Cockpit wird jetzt bei aktivem "Bis heute" innerhalb der "Soll/Ist"-Tabelle der aktuelle Monat nur noch bis zum aktuellen Datum ausgewertet. Bislang wurden dort die gesamten Sollstunden des Monats angezeigt (Ticket #2880).

Zeiten:

  • Neue Grafiken für Zeiterfassung, Mitarbeiter-Cockpit und MA-Cockpit-Widget.
  • In der Zeiterfassung werden jetzt die Mitarbeiter-DropDown-Listen für ZE++, PL+, PL++ und FE angezeigt. Die Anzeige kann jetzt auch durch die Vergabe von Zugriffs-Berechtigungen auf "Zeiten" und "Reisekosten" beeinflusst werden.
  • Die Überprüfung der Zeit-Kulanz beim Anlegen oder Ändern von Zeiteinträgen basiert jetzt auf der SQL-Server-Zeit (im Falle von MS-SQL). Bei Access wird weiterhin auf die lokale Rechner-Zeit geschaut.
  • Prüfung der Eingaben von Zeiten/Reisekosten und Widget auf gültige Kombinationen von Projekt, Auftrag, Unterprojekt, Tätigkeit und Aufgabe.
  • In Zeiterfassungs-Widget wird jetzt die Aufgabe gespeichert.
  • Es erscheint jetzt eine Warnung, wenn der Anwender mehr als 24 Stunden innerhalb eines Tages erfassen will.
  • Projektfavoriten in der Zeiterfassung/Reisekosten können jetzt bei "Favoriten bearbeiten" gefiltert werden. 

Kosten:

  • Im Kosten-Dialog werden jetzt alle Projekte angezeigt und nicht mehr nur die, bei deren Unterprojekten der aktuell angemeldete Anwender eingetragen ist.
  • Die Darstellung der Listboxen innerhalb des Kostendialoges wurde überarbeitet. Es tauchen jetzt keine Linien mehr auf. Dazu zudem das Handling für die Listboxen in Kosten, Stammdaten/Allgemeine Kostensätze und Mitarbeiterkostensätze überarbeitet.
  • Die Eingaben für die Eurobeträge werden jetzt gemäß Kostenart für bestehende Einträge freigeschaltet/gesperrt (Ticket #2871).
  • Übernahme der Einstellungen für "Fremdleistung" und "Wirksam für Gmkf" aus der Kostenart (Ticket #2870).
  • Kostenerfassung: Freischalten der Stückkosten bei bestehenden Einträgen.
  • Kostenerfassung: In der Liste der erfassten Kosten unten rechts die Spalte "Kostenart" aufgenommen.
  • Eingangsrechnungen besitzen jetzt einen "Bezahlt"-Status. 

Mitarbeiter:

  • Darstellung des "Ändern rückwirkend" im Master/Detail. 

Tätigkeiten:

  • Tätigkeiten freigeben neu (Bearbeiten der Optionen im Unterprojektdaten-Dialog, Behandlung der Einstellungen im Zeiten-, Reisekosten- und Kosten-Dialog).

Referenzen/Kriterien:

  • Das Kopieren von Kriterien und Referenzen wird jetzt korrekt ausgeführt. Bislang verdoppelte sich der Eintrag nicht (Ticket #2881).
  • Das Löschen von Referenzen/Kriterien führt nicht mehr zu einem Absturz (Ticket #2875).

Berichte:  

  • SmartFilter in Listengenerator-Auswertungen neu.

Honorare: 

  • Innerhalb der Rechnungserstellung können jetzt bei Akonto-Rechnungen negative  Rechnungswerte eingegeben werden. Bislang waren nur Werte >=0 möglich.
  • Die Eingabe von negativen Zahlungen auf Rechnungen ist nun möglich.
  • "Ansatz ausgeben" in Honorare und Projekte neu.
  • Gemeinsames Fortschreiben über mehrere Ansätze ist jetzt möglich.
  • Fortschreiben von Pauschalhonoraren jetzt auch in Prozent möglich.
  • Die "Ansatzreihenfolge" kann der Anwender nun pro Auftrag und Rechnungsgruppe  durchführen.
  • Der Befehl "Rechnung anzeigen" in der Registerkarte "Rechnungsdokumente" zeigt jetzt die markierte Rechnung an. Bislang wurde keine oder eine beliebige Rechnung angezeigt.
  • Das Speichern einer Pauschal-Honorarvorlage liefert jetzt keine Fehlermeldung mehr (Ticket #2745).
  • Das Speichern von Pauschalansätzen "vergisst" nicht mehr die Einstellungen innerhalb der Nebenkosten nach HOAI.
  • Anrechenbare Kosten Brutto/Netto.

Dokumentenerstellung:

  • Innerhalb des Word-Feldes "Pauschalhonorar - Pauschal oder Menge fortgeschrieben" wird die Stückzahl jetzt mit zwei Nachkommastellen angezeigt.
  • Beim Wechsel von Rechnungsgruppen wurden unter Umständen falsche, nicht zur Rechnungsgruppe gehörige Rechnungen als Basis zur Erstellung einer neuen Rechnung herangezogen.

Zahlungen:

  • Die Handhabung von Zahlungs-Eingängen überarbeitet. Es kann nicht mehr zwischen "Mit Gutschrift nachfordern" und "Mit nächster Rechnung nachfordern" umgeschaltet werden.
  • Das Abbrechen des Vorlagen-Dialoges bei "Mit nächster Rechnung nachfordern" oder "Mit Gutschrift nachfordern" beendet nicht mehr den Zahlungsdialog

Rechte/Rollen: 

  • Zugriffsberechtigungen für die Tabellen "Zeiten", "Reisekosten" und "Allgemeine Kosten" implementiert.
  • Für den Zeiterfasser++ weden im Dialog von Stammdaten/Projekte jetzt nur noch die Dokumente angezeigt und ausgewählt die nicht "Rechnung" sind. (Ticket #2874).
  • Der Rollen-Dialog kann wieder ohne Fehlermeldung geöffnet werden.

Lizenz-Manager:

  • Die Verarbeitung von Lizenzen überarbeitet, so dass keine Lizenzen mehr "stehen" bleiben sollten nach dem Beenden.

Allgemein:

  • Unter ACCESS sollte der Fehler "Abfrage zu komplex" bei großen Rechnungsdokumenten nicht mehr auftreten.
  • Es gibt jetzt eine eingeschränkte Version von KOBOLD CONTROL für die Module "Controlling" und "Honorare".
  • Löschen von Stammdaten löscht jetzt abhängige Daten (Ticket #2335). 

Pflegekunden können sich das Service-Pack 6 hier ganz einfach herunterladen.

Natürlich kaufen Sie KOBOLD CONTROL sowie alle weiteren Produkte von Kobold direkt bei G&W oder Ihrem authorisierten G&W-Vertriebspartner oder einfach direkt über unseren Webshop - ganz einfach auf Rechnung.