Sicherer Datenaustausch mit California.pro: Nun auch für Mengenermittlung GAEB DA XML 3.2, X31 zertifiziert

California.pro Version 6 ist als erste AVA-Software erfolgreich für den Bereich Mengenermittlung (GAEB DA XML 3.2 X31) durch den BVBS, Bundesverband Bausoftware e.V., zertifiziert worden.

California.pro Version 6 hat erfolgreich ‒ als erste AVA-Software ‒ den umfangreichen Prüfungsprozess durch den BVBS, Bundesverband Bausoftware e. V., für den Bereich Mengenermittlung nach GAEB DA XML 3.2 – X31 bestanden. So erteilte der BVBS als offizielle Zertifizierungsinstitution des GAEB, Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen, die bis Mai 2020 gültige Zertifizierungsurkunde und bescheinigt die Konformität mit den bestehenden Prüfungskriterien.

Die Austauschphase X31 ist eine modernere Alternative zum – aus IT-technischer Sicht – steinzeitlichen Datenaustausch über DA11, die immerhin seit 1979 gute Dienste geleistet hat.

Mit der Unterstützung der X31 wird mit California.pro der Datenaustausch für Mengenermittlung und Bauabrechnung noch flexibler.

 


Im Prüfungsprozess wies die durchgängige Baukostenplanungs- und AVA-Software anhand von Musterdateien den korrekten Import eines Auftrags nach Datenart 86 sowie den Import einer Mengenermittlung der Datenart 31, das Erfassen weiterer Mengenermittlungsätze, das Erstellen eines Ausdrucks der Mengenermittlung sowie den Export der Dateien in eine Datenart 31 am praktischen Beispiel nach. Für die Überprüfung der Mengenermittlung wurden auch PDF-Dateien mit den Ergebnissen geliefert. Dabei bestand die erstellte GAEB-Datei mit den Musterleistungsverzeichnissen und den Testdaten den Durchlauf durch den aktuellen GAEB DA XML Checker 3.2 auf Anhieb.

Hier finden Sie das Zertifikat der GAEB DA XML V3.2 Zertifizierung: 

 Zertifizierungsurkunde GAEB DA XML V3.2 "Mengenermittlung" für California.pro V6

Natürlich ist California.pro V6 für GAEB DA XML 3.2 zertifiziert sowie 3.1 rezertifiziert in den Bereichen AVA und Bauausführung.

Da sich die Softwareanwendungen stetig neuen und veränderten Anforderungen anpassen, bezieht sich die Zertifizierung auf eine bestimmte Softwareversion, die auch in der Zertifizierungsurkunde angegeben wird. Diese hat eine auf fünf Jahre begrenzte Gültigkeitsdauer ab Ausstellungsdatum. Nach Ablauf dieser Frist muss entweder eine neue Erstzertifizierung beantragt werden oder die Zertifizierung verliert ihre Gültigkeit. Während der Laufzeit des Zertifikates kann der Softwareanbieter bei einer Versionsänderung oder einem Update eine Re-Zertifizierung beantragen.

G&W lässt traditionell jedes Jahr die neueste Version von California.pro zertifizieren und bietet so den Anwendern höchste Sicherheit beim elektronischen Datenaustausch.