DBD-KostenAnsätze – Aufwandswerte für Handwerker, Mittelstand und Bauindustrie...

Die Kalkulation von Angeboten ist mit den Kalkulationsdaten der DBD-KostenAnsätze kein Problem. Ganz einfach kalkulieren Sie Ihre Angebote auf Basis von Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) - und dies direkt in Ihrer Kalkulationssoftware, Sie müssen dafür also keine neue Software erlernen oder anschaffen. Die für den Erfolg der Baustelle entscheidenden Positionen sind schnell gefunden und nur diese Positionen kalkulieren Sie gezielt mit Ihren eigenen Erfahrungen. Diese Art von Angebotskalkulation ermöglicht es, für noch mehr Ausschreibungen ein kalkuliertes Angebot abzugeben. DBD-KostenAnsätze eignet sich für Handwerker und Bauunternehmer zur Baukalkulation in über 50 Gewerken des Bauhaupt- und Baunebengewerbes.


Fundierte Baukalkulation mit Kostenansätzen

DBD-KostenAnsätze ist keine Kalkulationssoftware, sondern ergänzt diese mit umfangreichen Kalkulationsdaten für drei unterschiedlichen Aufgaben: bei der Kalkulation von Leistungsverzeichnissen, der Angebotserstellung für funktionale Ausschreibungen und der Ausschreibung von NU-Leistungen.


Kalkulationsdaten für Einzelkosten der Teilleistungen

Die Kalkulation Ihrer Angebote auf Basis von EKT ist sicher und zeigt Ihnen transparent, welches Gewinnpotential Sie in einzelnen Positionen haben.
DBD-KostenAnsätze liefert Ihnen sorgfältig ermittelte, durchschnittliche Aufwandswerte für Millionen an Bauleistungen aus über 50 Gewerken:

  • Lohnstunden
  • Baustoffkosten (Material)
  • Gerätekosten
  • Kosten für Betriebsstoffe
  • Kosten für Bauhilfsstoffe (RSV)
  • Sonstige Kosten (z.B. Entsorgungskosten)

Entscheidend ist, dass keine eigenen Stammdaten aufgebaut und gepflegt werden müssen, auch die aufwändige Suche nach "geeigneten Daten" entfällt, denn die jeweilig erforderliche Qualität wird in einem interaktiven Dialog individuell angepasst. Die Daten werden anschließend direkt in die Kalkulationssoftware übertragen und automatisch mit den betrieblichen Werten der Lohnkosten verknüpft. Auf diese Weise erstellen Sie in kürzester Zeit eine detaillierte Angebotskalkulation. Die Daten werden zweimal im Jahr aktualisiert und sind dadurch immer aktuell. In Abhängigkeit von Ihrer Kalkulationssoftware können Sie auf Basis Ihres Angebots auch die erforderlichen Dokumente für die Urkalkulation und für die EFB-Blätter 221, 222 und 223 generieren.


Angebotserstellung mit Leistungsbeschreibung und Kalkulation

DBD-KostenAnsätze kann auch als Grundlage für VOB-gerechte Leistungsbeschreibungen genutzt werden - entweder für Auftraggeber im Kontext funktionaler Leistungsbeschreibungen oder für LVs zur eigenen Ausschreibung von Nachunternehmerleistungen. Die besondere Qualität der Angebotstexte besteht in der Aktualität in Bezug auf die VOB und die enthaltenen Normzitate. Durch die automatische Verknüpfung mit den EKT gibt es bereits die Grundlage für die Angebotskalkulation bzw. einen Orientierungspreis für die NU-Leistungen. Damit können Sie als Generalunternehmer NU-Leistungen anbieten, ohne vorab Preise einholen zu müssen.


Innovative Art der Preispflege durch Lernfunktion

Durch DBD-KostenAnsätze müssen nicht mehr aufwändig manuelle Preise in die Stammdaten gepflegt werden. Materialpreise und eigene Erfahrungen zu Zeitaufwänden werden für den aktuellen Auftrag nur für die wichtigsten Positionen angepasst. Für alle anderen Positionen gibt es das Kalkulationswissen von DBD. Damit kann Ihr Input kontinuierlich mit DBD-KostenAnsätze vernetzt und als Betriebs- oder Projektwert abgespeichert werden. Die konkreten Möglichkeiten der Lernfunktion hängen von Ihrer Kalkulationssoftware ab.


Digitalisierung des Bauwesens führt zur BIM-Kalkulation

Mit DBD-KostenAnsätze können Sie Ihre Angebotsprozesse effizient gestalten. Zum einen wird eine automatische Vorkalkulation von Leistungsverzeichnissen, die auf Basis von STLB-Bau erstellt wurden, ermöglicht. Das ist besonders für Ausführende, die für öffentliche Bauherren bauen, eine enorme Unterstützung. Zum anderen steht auch Ihren BIM-basierten Prozessen zur Angebotskalkulation nichts im Wege. Die Kalkulationsdaten sind kompatibel zu den Bauteildaten von DBD-BIM. Sie können damit IFC-Modelle zur Mengenermittlung und einfachen Preisermittlung nutzen und anschließend im Detail kalkulieren.