Ein Auszug unserer Kundenliste

California in der Lehre

Meinungen zu CaliforniaX

Bernd Mattern, BMATT Architektur, Wellendingen:
Ohne California wäre die Abbildung der Kosten nach Maßnahmenblöcken in Bezug auf das Gutachten nach dessen Nomenklatur und Struktur nicht möglich gewesen!
Prima G&W. So geht Customer-Success-Management!

Martin Sturmat, SCHWARZ+STURMAT Architektur- und Ingenieurbüro PartgmbB, Halle (Saale):
Ich bin für CaliforniaX Betatester und ich habe mich selbst beim Testen schon an Funktionen gewöhnt, auf die ich nicht mehr verzichten will, z.B. LVs auf den zweiten Bildschirm legen.

Martin Windfuhr, PIW Planungs- und Ingenieurbüro Windfuhr, Halle (Saale):
Die Oberfläche von CaliforniaX finde ich aufgeräumt und gut strukturiert. Es ist übersichtlich und man findet sich gut zurecht. Die flexible Aufteilung von Arbeitsfenstern auf mehrere Monitore erleichtert zudem die Arbeit. Die bisherigen Druckvorlagen können weiterhin genutzt werden, wodurch die Hürde auf die neue Version reduziert wird und unsere Kunden weiterhin die gewohnten Ausdrucke und Belege erhalten.

Bernd Mattern, BMATT Architektur, Wellendingen:
Ich bedanke mich für die Beta der CaliforniaX. Ich bin schwer begeistert. Was ist das für ein überzeugendes Look&Feel! Die Oberfläche und Bedienung ist super gelungen; die Zoom- und Anpassfunktionen der Darstellung einfach nur prima. Funktionstests folgen - aber der Funfactor ist mit der neuen California um 100% gestiegen. Die Umstellung auf die neue Benutzeroberfläche (GUI) braucht eine halbe Stunde und das Ding rockt. Einfach -buchstäblich- großartig, was nun auf den Screen passt. Ein großer Wurf allein was in diesen Punkten Ihnen da gelungen ist.

Antonino Suriano, Planungsbüro - 3S, Holzkirchen:
Bis jetzt war die California nicht sehr sexy, nun mit der CaliforniaX ist sie es geworden.

Edgar Riegger, Freier Architekt und Energieberater, Riedhausen: 
Hallo liebes G&W Team, Ich war am 01.12. bei der Jubiläumsveranstaltung in München, die ich leider früher verlassen musste. Deshalb habe ich noch am Webinar teilgenommen. Zunächst möchte ich mich Ihnen nochmals zum Jubiläum und der gelungenen Veranstaltung gratulieren. Californiaüberzeugt total. Kompliment an alle Beteiligten.Die Präsentation, bei der Veranstaltung und beim Webinar waren hervorragend, wissensbasiert und charmant. Es erstaunt mich immer wieder mit welcher Ruhe und Gelassenheit die Referenten dies bewältigen. Dies kann nur mit dem enormen Fachwissen zu tun haben, das ich auch bei den Hotline-Gesprächen erfahren darf. Ein weiteres Kompliment gilt eben der Hotline. Immer erreichbar, Fachkundige Auskünfte die immer zu Lösung des Problems beitragen. Ich wünsche G&W auch für die Zukunft alles Gute. Macht bitte weiter so.

Benjamin Stanger, Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH, Giengen:
Vielen Dank für die Präsentation,mich hat das neue Produkt außerordentlich beeindruckt, da ich tolle Lösungen an genau den Stellen gesehen habe, die wir im bisherigen Programm als schwierig erachtet haben. Bei uns im Hause werden zwei weitere Personen mit California arbeiten. Wir haben uns daher überlegt, ob es möglich wäre, dass wir irgendwann im neuen Jahr (wenn die Neue Version allgemein verfügbar ist) einen Workshop bei uns im Haus durchführen können, bei dem es nochmals um die Arbeit (dann) mit CaliforniaX geht.

Dipl. Ing. Katrin Angerer, Architektin - Projektleiterin, cec | ingenieure GmbH, Feldkirchen:
Super! Es gibt viele neue Features, die hätten wir gerne schon gestern gehabt ;-)

Meinungen zu California und G&W

Clemens Graf, Ingenieurbüro Graf, Gärtringen:
Die Installation der California war immer super - das schnurrt einfach durch ohne Probleme. Es tut was es soll ohne weiteres Zutun des Anwenders.
Und für Rückfragen steht die immer kompetente Hotline im Hintergrund zur Verfügung.

Alexander Eber, WINDPOWER GmbH, Regensburg:
California hat immer funktioniert, hat nie gezickt. Die Ausschreibung wurde IMMER rechtzeitig fertig.
Die Konkurrenzprogramme sind sehr aufwändig geworden in der Bedienung, das ist bei California nicht so.
Abrechnung plus Prognose... wow das ist schick, das macht unser Reporting an den Auftraggeber viel übersichtlicher und verständlicher.

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Danielzik, Danielzik Baumanagement GmbH, Gladbeck:
40 Jahre ist eine unglaubliche Leistung. Ich hatte und habe die große Freude Sie über eine sehr lange Zeit begleiten zu dürfen. Wir haben uns 1985/ 86 bei einer Fachveranstaltung zum Thema AVA in der Universität Essen kennen gelernt. Während meiner Zeit in der GAGFAH Unternehmensgruppe haben wir Archiv/ California für die Kostenverfolgung nutzbringend eingesetzt und Sie haben mich jahrelang mit Ihren Fachvorträgen in der Vertiefung Baubetrieb der TH Köln im Modul Baumanagement unterstützt und auch Abschlussarbeiten mitbetreut. Seit 2003 nutzen wir California bei uns im Büro.
Es war mir immer eine besondere Freude mit Ihnen und Ihrem Team zusammen zu arbeiten. Dafür noch mal an dieser Stelle vielen Dank für die stets positiven Begegnungen, menschlich und fachlich.

Martin Windfuhr, PIW Planungs- und Ingenieurbüro Windfuhr, Halle (Saale):
Ich bin sehr mit dem Service und den Dienstleistungen von G&W zufrieden: Der Service ist deutschsprachig, die Hotline ist immer erreichbar, es gibt keine Warteschlange. G&W schaltet sich auch regelmäßig über ein Fernwartungstool auf unsere Rechner und hilft uns.

Clemens Eiermann, Diplomwirtschaftsinformatiker, MVV Energie AG, Mannheim: 
California erfüllt nicht nur unsere funktionalen, prozessorientierten und DV-technischen Anforderungen, sondern überzeugte auch im Test durch gute Antwortzeiten, Systemstabilität und eine gut strukturierte Anwendungsoberfläche. Wir haben in dem Münchener Softwarehaus einen kompetenten Partner gefunden, mit dem wir im MVV-Konzern ein AVA-System für mindestens 170 Anwender in verschiedenen Betriebsstellen und Niederlassungen einführen konnten.

Werner Laschik, ENNI Energie & Umwelt Niederrhein GmbH, Moers: 
Dank der Begleitung und der professionellen Unterstützung durch G&W ist es uns in nur drei Monaten gelungen, wie geplant das Gutschriftsverfahren und die Baukostenplanung mit Grabenmodellen einzuführen.

Architekt Gernot Heinz, Architektur- und Ingenieurbüro Heinz, Hof/Saale: 
Die Funktion „Hineinziehen von Dokumenten, Emails projektbezogen“ in California stellt für unsere Büroorganisation eine wesentliche Erleichterung und einen bedeutenden Schritt für ein papierloses Büro dar. Unser gesamter Schriftverkehr läuft über California für jedes Bauvorhaben getrennt. Jedes Schreiben wird eingescannt und Projekt- und Firmenbezogen abgelegt. Jeder Mitarbeiter hat durch die Vernetzung der Arbeitsplätze die gleichen Informationen. Die Aufnahme dieser Funktion war für unser Büro eines der wichtigsten Updates der letzten Jahre. California war und ist in unserem Büro ein ganz wichtiges Instrument, um unseren täglichen Büroablauf zu organisieren.

Gunther Schmitt, Technische Werke Ludwigshafen (TWL):
Wir haben heute durch den Einsatz von California zudem eine weitgehende Kostentransparenz über sämtliche laufenden und abgeschlossenen Projekte erreicht. Damit sind wir nicht nur in der Lage, die Kosten einer einzelnen Maßnahme abzuschätzen oder nachzuvollziehen, was wir genau mit welchem Auftragnehmer abgewickelt haben. Wir können zudem sehr exakt prognostizieren, was uns die für die kommenden Jahre geplanten Projekte kosten werden und die Investitionen entsprechend einplanen.

Dipl.-Ing. Ulrich Reusch, Nickl & Partner, München: 
Mit dem Programm überwachen wir die gesamte Bauausführung von der Freigabe der ersten Abschlagsrechnung bis zur Rückgabe der Bankbürgschaft. Für uns ist wichtig, dass das Programm der Kostenverfolgung nach DIN 276 entspricht und wir das in jeder Phase dokumentieren können …

Ulrich Groth, Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf: 
Wir testeten bei allen in Frage kommenden Anbietern intensiv, ob sich das Engagement nur auf die Akquise beschränkt oder ob es auch darüber hinausging. Entschieden haben wir uns letztendlich für G&W, da bei den Münchenern Dienstleistung gelebt wird. Außerdem deckt die umfangreiche und flexible Zugriffsrechteverwaltung alle unsere Anforderungen ab, die sich auch aus der gemeinsamen verteilten Datenbanknutzung mit anderen Ämtern der Landeshauptstadt Düsseldorf ergeben.