Periodische Leistungen ausschreiben

California.pro: das Werkzeug für den Beschaffungsprozess


23. April 2020

München, im April 2020. Die 11. Generation des durchgängigen AVA- und Baukostenmanagementsystems California.pro der G&W Software AG zeichnet sich durch technologische Weiterentwicklung, verbesserten Anwenderkomfort und neue praxisnahe Funktionen aus. Großes Augenmerk legt das Softwarehaus auf die Optimierung der Arbeitsprozesse und hat mit der Version 11 die Funktionalitäten für die tägliche Arbeit im Beschaffungsprozess erheblich aufgewertet. So bietet die neue Version für die Wohnungswirtschaft, für Kommunen und Versorgungsunternehmen sowie für alle, die Liegenschaften verwalten, Verbesserungen bei der Ausschreibung von periodischen Leistungen sowie intervallgetriebene Auswertungen.

Die Besonderheit bei der Ausschreibung periodischer Leistungen ist, dass zusätzlich zu den üblichen Preisparametern Menge und Einheitspreis auch die Ausführungshäufigkeit in die Vergabeentscheidung einfließt. Typische Anwendungsfälle sind Reinigungsdienstleistungen oder auch Wartungsarbeiten an technischen Anlagen. Der Anwender kann dazu in California.pro V11 anders als in vielen klassischen AVA-Systemen zu jeder Leistungsposition auch Intervallangaben, wie z.B. 5 x pro Woche oder 1 x pro Monat, erfassen. Per Knopfdruck kann zwischen einem herkömmlichen LV-Ausdruck und der Ausgabe als „periodisches Leistungsverzeichnis“ umgeschaltet werden. Die Funktionalität steht auch für die Preisspiegel zur Verfügung.

Eine weitere Herausforderung ist die fehlende Möglichkeit der elektronischen Übertragung von periodischen Leistungsverzeichnissen über die sonst in der Welt der Bauvergaben übliche GAEB-Schnittstelle. Die Folge waren in der Vergangenheit oft manuelle Prozesse oder die Arbeit mit EXCEL-Dateien außerhalb der im Haus etablierten Vergabeprozesse. G&W bietet hier eine Lösung über den bereits mit California.pro bereitgestellten und mit V11 noch einmal optimierten EXCEL-Datenaustausch. Damit erhält der Anwender einen praxistauglichen Weg zur Vermeidung von Medienbrüchen und manuellen Datenerfassungen in der Bieterkommunikation.

Weitere Informationen:

G&W Software AG
Dr. Cornelia Stender
Rosenheimer Straße 141 h
81671 München
Tel.: +49 (0)89 51 506 - 715
Fax.: +49 (0)89 51 506 - 99
cornelia.stendergw-softwarede

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Alte Weingartener Straße 44
76227 Karlsruhe
Tel.: +49 (0)721 92 046 - 40
Fax.: +49 (0)721 92 046 - 42
bloedornbloedorn-prde